Eike Birck

Eike Birck, Jahrgang 1970, lebt seit ihrem dritten Lebensmonat mit Unterbrechungen in Bielefeld. Sie studierte Geschichte und Soziologie in Bielefeld und Cork, Irland. Jahre (oder besser: Jahrzehnte ...) später promovierte sie im Bereich Sportgeschichte.

 

Auch wenn sie nach einer einjährigen halben Weltreise mit wachsender Begeisterung weiterhin verschiedene Länder dieser Erde bereist, zieht es sie immer wieder zurück in die Teuto-Stadt. Sie arbeitet als Journalistin für verschiedene Magazine, als Texterin und Lektorin.

 

Bisher sind von ihr drei Krimi-Kurzgeschichten in Anthologien des Pendragon Verlags erschienen. Nach „Tödlicher Abstieg“ führte sie in „Hitlers Geburtstag“ und „Ein Mittwoch im April“ Paul Heldt, die Hauptfigur des Kriminalromans, ein. Ferner schrieb sie die Texte für „Gut Böckel“ und veröffentlichte mit „Momentaufnahmen“ eine Betrachtung über Kuba in der Literaturzeitschrift „Tentakel“.

 

Literarische Agentur Kossack

Cäcilienstraße 14

22301 Hamburg

 

Tel. 0049 / (0)40 2716 3828

Fax. 0049 / (0)40 27163829